orf_brot05_15

An einem typischen Wiener Morgen darf eines mit Sicherheit nicht am Frühstückstisch fehlen: Das backfrische, knusprige Gebäck. Die Palette an Rezepten und Formen ist nicht enden wollend und in ihrer Fülle wohl nirgends stärker ausgeprägt als in Österreich.

Ob Kipferl, Flösserl, Brezel, Semmel, Krustenbrot oder Salzstangerl – durch diese Vielfalt der Backware kommt die Sinnlichkeit und Genussfreudigkeit der Österreicher wohl am besten zum Ausdruck.

Hermann Sternrath hat bereits frühmorgens Wiener Backstuben besucht, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Vom kleinen Traditionsbackbetrieb in der Wiener Innenstadt, zum türkischen Bäcker, bis hin zur industriellen Fertigung der reschen Köstlichkeiten aus Mehl, Hefe, Wasser und Salz. Er berichtet über das Handwerk, über die ‚gesunde‘ Konkurrenz und das gesunde Brot, über Maschinen-Semmeln und die begehrte Handsemmel, die für viele die Königin des Gebäckangebots ist. Wie soll, darf, muss sie sein? Wie sich zeigt, ist das eine Geschmacksfrage, über die wirklich nicht zu streiten ist.

:: zur Sendung [abrufbar in der ORF-TV-Thek bis 31. Mai 2015]

credits | ORF

Advertisements